Angebote zu "Hubschrauber" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Grand Canyon – Traumhochzeit mit Hubschrauberflug
787,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Machen Sie Ihren besonderen Tag noch unvergesslicher! Sagen "Ja" im Grand Canyon und fliegen Sie von Las Vegas in einem Hubschrauber für sechs Passagiere. Die Arrangements sind Alle für Sie vorbereitet, und Sie können die Zeremonie sogar von einem Elvis- oder Johnny Cash-Imitator abhalten lassen (hierfür fallen zusätzliche Kosten an).

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Verschwundene Menschen (MP3-Download)
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das meinen unsere Leser… ++++ Seltsames Verschwinden von Menschen "Ein sehr interessantes Buch, gleichzeitig aber auch gruselig zu lesen. Wohin verschwanden all die Menschen? … Viele Fragen! … Gruselig!" ++++ Echt unheimlich. "Alle Fälle weisen dieselben Muster auf, jenseits von einer plausiblen Erklärung. Da ist etwas, was der (gesunde) Menschenverstand nicht begreifen kann. Das macht das Ganze (beängstigend) unheimlich!!" ++++ Toll "Liest sich gut." ++++ Gruselig "Eine Auflistung von gruseligen Vermisstenfällen. Aber die haben es in sich." ++++ Bedrückend und interessant! "Dieses Buch zeigt verschiedene Missing 411 Fälle und deren Merkmale auf. Um einen Eindruck von der Thematik zu bekommen eignet es sich sehr gut." ++++ Top. "Ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich ein Buch in deutscher Sprache gibt, welches sich ausführlicher mit dieser Thematik befasst … Also, eine klare Leseempfehlung von mir." Überall auf der Welt verschwinden Menschen spurlos. Immer wieder. Die Anzahl der Fälle geht in die Tausende. Aber diese Menschen verschwinden nicht einfach so, etwa weil sie ein neues Leben beginnen wollen, weil sie Selbstmord begehen oder weil sie in irgend ein Loch fallen. Sie verschwinden spurlos. Die Umstände ihres Verschwindens sind nicht selten mysteriös bis hin zu in sich widersprüchlich. Suchhunde finden keine Fährte, Suchmannschaften finden über Wochen keine Spur der Vermissten, Hubschrauber finden auch mit modernsten Methoden wie FLIR einfach nichts. Gar nichts. Auch keine Ausrüstungsgegenstände, Kleidung, keine Spuren eines Kampfes oder eines Überalls von Tieren oder Menschen. Einfach gar nichts.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Verschwundene Menschen (MP3-Download)
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das meinen unsere Leser… ++++ Seltsames Verschwinden von Menschen "Ein sehr interessantes Buch, gleichzeitig aber auch gruselig zu lesen. Wohin verschwanden all die Menschen? … Viele Fragen! … Gruselig!" ++++ Echt unheimlich. "Alle Fälle weisen dieselben Muster auf, jenseits von einer plausiblen Erklärung. Da ist etwas, was der (gesunde) Menschenverstand nicht begreifen kann. Das macht das Ganze (beängstigend) unheimlich!!" ++++ Toll "Liest sich gut." ++++ Gruselig "Eine Auflistung von gruseligen Vermisstenfällen. Aber die haben es in sich." ++++ Bedrückend und interessant! "Dieses Buch zeigt verschiedene Missing 411 Fälle und deren Merkmale auf. Um einen Eindruck von der Thematik zu bekommen eignet es sich sehr gut." ++++ Top. "Ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich ein Buch in deutscher Sprache gibt, welches sich ausführlicher mit dieser Thematik befasst … Also, eine klare Leseempfehlung von mir." Überall auf der Welt verschwinden Menschen spurlos. Immer wieder. Die Anzahl der Fälle geht in die Tausende. Aber diese Menschen verschwinden nicht einfach so, etwa weil sie ein neues Leben beginnen wollen, weil sie Selbstmord begehen oder weil sie in irgend ein Loch fallen. Sie verschwinden spurlos. Die Umstände ihres Verschwindens sind nicht selten mysteriös bis hin zu in sich widersprüchlich. Suchhunde finden keine Fährte, Suchmannschaften finden über Wochen keine Spur der Vermissten, Hubschrauber finden auch mit modernsten Methoden wie FLIR einfach nichts. Gar nichts. Auch keine Ausrüstungsgegenstände, Kleidung, keine Spuren eines Kampfes oder eines Überalls von Tieren oder Menschen. Einfach gar nichts.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Von Menschen und Meer
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sven Sturm erzählt von alltäglichen Menschen bei ihrer alltäglichen Arbeit auf oder am Meer. Aber es ist nicht das Was, das hier wirkt, es ist das Wie. Wie unauffällig geschickt er uns sagt, dass er die Menschen auf und am Meer bei ihrer Arbeit begleitet und nie den Eindruck entstehen lässt, eigentlich schreibe er ein Selbstportrait. Seine Sprache ist pragmatisch, ein Arbeitsbericht. Sie führt uns an Bord, wenn er auf einen Tonnenleger geht, sie macht aus der Crew unsere Bekannten. Sie lässt uns in unseren eigenen Knochen spüren, welche Anstrengung es kostet, eine Tonne von einem Schiff aus auf einen geografisch exakt bestimmten, festen Punkt setzen zu müssen. Das Meer ist immer in Bewegung und mit ihm das Schiff und mit dem Schiff das schwere Gerät und die dicken Eisenketten und die mächtige Tonne. Und wir Leser fühlen, welche körperliche Kraft und welche Aufmerksamkeit es die Männer kostet, vom Gerät nicht erschlagen zu werden. Und nebenbei kriegen wir mit, dass es eine Frau ist, die von der Brücke aus den Männern sagt, wann sie den Betonklotz fallen lassen müssen, damit der den unverrückbaren, unsichtbaren Punkt trifft. Nur dann schwimmt die Tonne, mit ihrer Kette am Klotz hängend, an genau der Stelle, von wo aus sie den Schiffen den Weg weisen kann. Ohne Tonnenleger keine Tonne, ohne Tonne fände die Fähre im flachen Watt kaum zu den Inseln. Denn das Watt ist ständig in Bewegung. Eine heutige Fahrrinne kann in ein, zwei Jahren zugespült sein. Aber ohne Fähre keine Touristen, usw.... Bewegung mag das Thema sein, das den Boden bildet, auf dem Sturm seine Berichte über die Insulaner verankert, die er zu unseren Bekannten macht. Da sind die Männer vom Seenotrettungskreuzer, die bei jedem Wetter raus müssen, wenn es gilt Leben zu retten, da ist die Ärztin, die gegen ihre Angst kämpfend vom Hubschrauber auf einen Fischkutter abgeseilt wird, aber auch der fröhliche Segler, der mit Jugendlichen zwischen Amrum und Föhr Regattastrategien trainiert. Oder auch die Meereswissenschaftlerin, die nachts durch Tümpel watet, um Kröten zu finden. Immer in Bewegung. Das Eigentliche des Buches sind die Fotos von Sven Sturm. So meisterhaft und heutig hat keiner auf Amrum Arbeit fotografiert. Und dass er noch viel mehr kann, sieht man auf einem Foto, mit dem er eine Küstenseeschwalbe in eine ästhetische Sensation verwandelt. Was ich meine, ist mit Worten schwer zu fassen. Das muss man einfach sehen. Wie Sturm eine Lore zwischen Oland und Dagebüll, winzig, verloren unter einem gewaltigen Nachthimmel, zu einem Bildmittelpunkt macht. Großartig! (Auszug aus dem Vorwort von Hark Bohm)

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Von Menschen und Meer
27,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Sven Sturm erzählt von alltäglichen Menschen bei ihrer alltäglichen Arbeit auf oder am Meer. Aber es ist nicht das Was, das hier wirkt, es ist das Wie. Wie unauffällig geschickt er uns sagt, dass er die Menschen auf und am Meer bei ihrer Arbeit begleitet und nie den Eindruck entstehen lässt, eigentlich schreibe er ein Selbstportrait. Seine Sprache ist pragmatisch, ein Arbeitsbericht. Sie führt uns an Bord, wenn er auf einen Tonnenleger geht, sie macht aus der Crew unsere Bekannten. Sie lässt uns in unseren eigenen Knochen spüren, welche Anstrengung es kostet, eine Tonne von einem Schiff aus auf einen geografisch exakt bestimmten, festen Punkt setzen zu müssen. Das Meer ist immer in Bewegung und mit ihm das Schiff und mit dem Schiff das schwere Gerät und die dicken Eisenketten und die mächtige Tonne. Und wir Leser fühlen, welche körperliche Kraft und welche Aufmerksamkeit es die Männer kostet, vom Gerät nicht erschlagen zu werden. Und nebenbei kriegen wir mit, dass es eine Frau ist, die von der Brücke aus den Männern sagt, wann sie den Betonklotz fallen lassen müssen, damit der den unverrückbaren, unsichtbaren Punkt trifft. Nur dann schwimmt die Tonne, mit ihrer Kette am Klotz hängend, an genau der Stelle, von wo aus sie den Schiffen den Weg weisen kann. Ohne Tonnenleger keine Tonne, ohne Tonne fände die Fähre im flachen Watt kaum zu den Inseln. Denn das Watt ist ständig in Bewegung. Eine heutige Fahrrinne kann in ein, zwei Jahren zugespült sein. Aber ohne Fähre keine Touristen, usw.... Bewegung mag das Thema sein, das den Boden bildet, auf dem Sturm seine Berichte über die Insulaner verankert, die er zu unseren Bekannten macht. Da sind die Männer vom Seenotrettungskreuzer, die bei jedem Wetter raus müssen, wenn es gilt Leben zu retten, da ist die Ärztin, die gegen ihre Angst kämpfend vom Hubschrauber auf einen Fischkutter abgeseilt wird, aber auch der fröhliche Segler, der mit Jugendlichen zwischen Amrum und Föhr Regattastrategien trainiert. Oder auch die Meereswissenschaftlerin, die nachts durch Tümpel watet, um Kröten zu finden. Immer in Bewegung. Das Eigentliche des Buches sind die Fotos von Sven Sturm. So meisterhaft und heutig hat keiner auf Amrum Arbeit fotografiert. Und dass er noch viel mehr kann, sieht man auf einem Foto, mit dem er eine Küstenseeschwalbe in eine ästhetische Sensation verwandelt. Was ich meine, ist mit Worten schwer zu fassen. Das muss man einfach sehen. Wie Sturm eine Lore zwischen Oland und Dagebüll, winzig, verloren unter einem gewaltigen Nachthimmel, zu einem Bildmittelpunkt macht. Großartig! (Auszug aus dem Vorwort von Hark Bohm)

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Terranauten - Aliens erobern die Welt
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Der Tag am dem die Erde stoppte:Nachdem Klaatu seinen Kamproboter Gort gerade noch vom Wert der Menschheit überzeugen und die drohende Vernichtung des Planeten Erde dadurch verhindern konnte, tauchen wenige Jahre später über Nacht hunderte riesige, intergalaktischen Roboter eines anderen Sternenvolkes in allen Hauptstädten der Welt auf. Sie stellen erneut ein Ultimatum: Beweist, dass die menschliche Rasse es wert ist, zu überleben, oder werdet vernichtet!-> Krieg der Welten - wie es begann:Nach dem es der irdischen Allianz gelungen ist die zweite Angriffswelle der Marsianer mit einem Gegenangriff auf den Mars zu stoppen, landen Jahre später erneut die spinnenartigen Roboter der Außerirdischen auf der Erde, um in einem letzten gigantischen Schlag endgültig alles Leben auf der Erde auszulöschen. In kürzester Zeit ist der Planet wieder übersät mit den riesigen todbringenden "Walkers". Dieses Mal haben Sie noch bessere und effektivere Waffen.- Nach und nach fallen die letzten Bastionen der letzten Widerstand leistenden Menschen. Und es ist wieder an George Herbert (C. Thomas Howell) den Invasoren entgegen zu treten...-> Battle of Los Angeles:Im Januar 1942 entdeckten die amerikanischen Luftstreitkräfte ein seltsames Flugobjekt über Los Angeles. Nun fast 70 Jahre später ist es zurück, und es kommt nicht mit friedlichen Absichten... Karla (Nia Peeples) hat die Leitung einer streng geheimen militärischen Abwehrgruppe, die sich seit Jahrzehnten auf eine bevorstehende Invasion durch Außerirdische vorbereitet. Doch schnell müssen die Menschen erkennen, dass Sie mit ihrer herkömmlichen irdischen Waffentechnik den Invasoren schutzlos ausgeliefert sind. Nur Tyler Laughlin (Kel Mitchell), ein Kampfpilot der Airforce hat Mut genug das Unmögliche zu versuchen und den Feind mit den eigenen Waffen zu schlagen...-> Alien Dawn:2012 - Der erste Tag des Endes der Menschheit hat begonnen. Gigantische außerirdische Roboter übernehmen die Kontrolle auf der Erde. Sie versklaven die Menschen und töten wahllos, jeden der sich Ihnen widersetzt. Nur ein kleine Gruppe zu allem entschlossener Menschen gibt den Widerstand nicht auf. Mit Guerillataktik greifen sie immer wieder die Invasoren an. Sie sind die letzte Bastion vor der endgültigen Vernichtung.-> Earth Killer:Gefangen in einer Weltraumstation im Orbit der Erde: Eine kleine Einheit überlebender Soldaten der Erde nimmt, nach dem ein Killervirus fast die gesamte Menschheit zu Zombies hat mutieren lassen, den Kampf gegen die Untoten auf. Die einzige Rettung in dem aussichtslos erscheinenden Kampf ist ein androider Kampfroboter, der sich aber kaum kontrollieren lässt...Die Erde scheint vor ihrer endgültigen Vernichtung zu stehen.-> Clone Hunter:In weit entfernter Zukunft, einem Zeitalter der intelligenten Maschinen genießen die Reichen und Mächtigen ihr Leben in vollen Zügen... Ohne Regeln, ohne Zurückhaltung, ohne Ende. Eine perfekte Welt, in der nichts schief laufen kann.Aber wenn doch, wie kann man das Unaufhaltsame aufhalten?-> Alien Showdown:Außerirdischer Kundschafter, der für sein Volk einen neuen bewohnbaren Planeten finden soll, strandet mit seinem Raumschiff im Wilden Westen des Jahres 1854. Die Lebensbedingungen auf der Erde scheinen für die Außerirdischen nahezu perfekt. Nur ein Cowboy steht nun zwischen der außerirdischen Invasionsflotte und dem Rest der Menschheit. Es muss verhindert werden, dass das Alien seine Flotte informiert. Ein nahezu aussichtsloses Duell zwischen modernster Waffentechnologie und einem 45er Revolver.-> Alien Origin:Vor einigen Jahren wurde brisantes Filmmaterial einer militärischen Expedition im Dschungel von Belize nahe Mexiko gefunden. Jetzt - wenige Jahre später - kommen die Aufnahmen erstmals ans Tageslicht. Es enthält angeblich Beweise dafür, dass Aliens von der Erde stammen! Der Ursprung außerirdischen Lebens soll also direkt auf unserem Heimatplaneten entstanden sein! Dies wäre die wissenschaftliche Sensation... Doch wenn Sie war ist, steht die Menschheit vor dem Untergang.-> AVH: Alien vs. Hunter:Reporter Lee Custler will den Vorfall eines abgestürzten UFOs ergründen. Doch als er und seine Begleiter in der Wildnis nach Spuren suchen, müssen sie feststellen, dass sie zwischen zwei Fronten gelandet sind. Denn es sind zwei fremde Wesen auf der Erde abgestürzt, die sich nun aufs Bitterste bekämpfen.-> Alien Trespass:Fliegende Untertassen, Laserpistolen, körperübernehmende außerirdische Parasiten, einäugige Monster aus dem All! Dies alles bietet dieses Action geladene Science Fiction-Abenteuer. Eric McCormack mimt einen Astronomen der von einem freundlichen Alien besessen wird, welches unseren jämmerlichen Planeten retten will. Aber sogar mit der Hilfe einer schönen Kellnerin aus dem Diner ist es fraglich, ob er sich dem Gotha, einem einäugigen Alien-Monster, erfolgreich stellen kann.-> Alien Wave:Nachdem eine außerirdische Rasse die gesamten irdischen Streitkräfte vernichtend geschlagen hat und dabei auch alle Nuklearwaffen zerstören oder unbrauchbar machen konnte, beginnt nun die Versklavung der Menschheit. Die Außerirdischen geben den Menschen nur eine Wahl, sich entweder ganz der neuen Herrschaftsgewalt zu fügen und innerhalb von fünf Tagen auf andere Planeten im Universum als Sklaven deportiert zu werden, oder mit dem Planeten unterzugehen. Während das Gros der Menschheit sich in ihr Schicksal ergibt, plant der US-Präsident aus dem Untergrund einen letzten Angriff auf die Aggressoren. Ein Team aus US-Spezialkräften und skrupellosen Schurken plant mit einer Geheimwaffe einen alles vernichtenden Gegenschlag, der aber auch die Erde in ihre Bestandteile auflösen könnte...-> Alien Siege:Plötzlich sind sie da. Es ist ein Angriff aus dem Nichts. Die erste Begegnung mit Leben aus den Weiten des Weltalls ...und es sind keine friedfertigen Aliens, es ist eine Invasion! Als das erste außerirdische Raumschiff über Washington, D.C. auftaucht und außerirdische Kampfverbände Jagd auf Menschen machen, wird das Weiße Haus evakuiert. Doch der Hubschrauber des Präsidenten wird über Connecticut, in der Nähe einer Kleinstadt abgeschossen. Gejagt von Aliens, treffen der Präsident (Terry Woodberry) und die restlichen Überlebenden des Absturzes auf eine kleine Gruppe Widerstandskämpfer.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Terranauten - Aliens erobern die Welt
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Der Tag am dem die Erde stoppte:Nachdem Klaatu seinen Kamproboter Gort gerade noch vom Wert der Menschheit überzeugen und die drohende Vernichtung des Planeten Erde dadurch verhindern konnte, tauchen wenige Jahre später über Nacht hunderte riesige, intergalaktischen Roboter eines anderen Sternenvolkes in allen Hauptstädten der Welt auf. Sie stellen erneut ein Ultimatum: Beweist, dass die menschliche Rasse es wert ist, zu überleben, oder werdet vernichtet!-> Krieg der Welten - wie es begann:Nach dem es der irdischen Allianz gelungen ist die zweite Angriffswelle der Marsianer mit einem Gegenangriff auf den Mars zu stoppen, landen Jahre später erneut die spinnenartigen Roboter der Außerirdischen auf der Erde, um in einem letzten gigantischen Schlag endgültig alles Leben auf der Erde auszulöschen. In kürzester Zeit ist der Planet wieder übersät mit den riesigen todbringenden "Walkers". Dieses Mal haben Sie noch bessere und effektivere Waffen.- Nach und nach fallen die letzten Bastionen der letzten Widerstand leistenden Menschen. Und es ist wieder an George Herbert (C. Thomas Howell) den Invasoren entgegen zu treten...-> Battle of Los Angeles:Im Januar 1942 entdeckten die amerikanischen Luftstreitkräfte ein seltsames Flugobjekt über Los Angeles. Nun fast 70 Jahre später ist es zurück, und es kommt nicht mit friedlichen Absichten... Karla (Nia Peeples) hat die Leitung einer streng geheimen militärischen Abwehrgruppe, die sich seit Jahrzehnten auf eine bevorstehende Invasion durch Außerirdische vorbereitet. Doch schnell müssen die Menschen erkennen, dass Sie mit ihrer herkömmlichen irdischen Waffentechnik den Invasoren schutzlos ausgeliefert sind. Nur Tyler Laughlin (Kel Mitchell), ein Kampfpilot der Airforce hat Mut genug das Unmögliche zu versuchen und den Feind mit den eigenen Waffen zu schlagen...-> Alien Dawn:2012 - Der erste Tag des Endes der Menschheit hat begonnen. Gigantische außerirdische Roboter übernehmen die Kontrolle auf der Erde. Sie versklaven die Menschen und töten wahllos, jeden der sich Ihnen widersetzt. Nur ein kleine Gruppe zu allem entschlossener Menschen gibt den Widerstand nicht auf. Mit Guerillataktik greifen sie immer wieder die Invasoren an. Sie sind die letzte Bastion vor der endgültigen Vernichtung.-> Earth Killer:Gefangen in einer Weltraumstation im Orbit der Erde: Eine kleine Einheit überlebender Soldaten der Erde nimmt, nach dem ein Killervirus fast die gesamte Menschheit zu Zombies hat mutieren lassen, den Kampf gegen die Untoten auf. Die einzige Rettung in dem aussichtslos erscheinenden Kampf ist ein androider Kampfroboter, der sich aber kaum kontrollieren lässt...Die Erde scheint vor ihrer endgültigen Vernichtung zu stehen.-> Clone Hunter:In weit entfernter Zukunft, einem Zeitalter der intelligenten Maschinen genießen die Reichen und Mächtigen ihr Leben in vollen Zügen... Ohne Regeln, ohne Zurückhaltung, ohne Ende. Eine perfekte Welt, in der nichts schief laufen kann.Aber wenn doch, wie kann man das Unaufhaltsame aufhalten?-> Alien Showdown:Außerirdischer Kundschafter, der für sein Volk einen neuen bewohnbaren Planeten finden soll, strandet mit seinem Raumschiff im Wilden Westen des Jahres 1854. Die Lebensbedingungen auf der Erde scheinen für die Außerirdischen nahezu perfekt. Nur ein Cowboy steht nun zwischen der außerirdischen Invasionsflotte und dem Rest der Menschheit. Es muss verhindert werden, dass das Alien seine Flotte informiert. Ein nahezu aussichtsloses Duell zwischen modernster Waffentechnologie und einem 45er Revolver.-> Alien Origin:Vor einigen Jahren wurde brisantes Filmmaterial einer militärischen Expedition im Dschungel von Belize nahe Mexiko gefunden. Jetzt - wenige Jahre später - kommen die Aufnahmen erstmals ans Tageslicht. Es enthält angeblich Beweise dafür, dass Aliens von der Erde stammen! Der Ursprung außerirdischen Lebens soll also direkt auf unserem Heimatplaneten entstanden sein! Dies wäre die wissenschaftliche Sensation... Doch wenn Sie war ist, steht die Menschheit vor dem Untergang.-> AVH: Alien vs. Hunter:Reporter Lee Custler will den Vorfall eines abgestürzten UFOs ergründen. Doch als er und seine Begleiter in der Wildnis nach Spuren suchen, müssen sie feststellen, dass sie zwischen zwei Fronten gelandet sind. Denn es sind zwei fremde Wesen auf der Erde abgestürzt, die sich nun aufs Bitterste bekämpfen.-> Alien Trespass:Fliegende Untertassen, Laserpistolen, körperübernehmende außerirdische Parasiten, einäugige Monster aus dem All! Dies alles bietet dieses Action geladene Science Fiction-Abenteuer. Eric McCormack mimt einen Astronomen der von einem freundlichen Alien besessen wird, welches unseren jämmerlichen Planeten retten will. Aber sogar mit der Hilfe einer schönen Kellnerin aus dem Diner ist es fraglich, ob er sich dem Gotha, einem einäugigen Alien-Monster, erfolgreich stellen kann.-> Alien Wave:Nachdem eine außerirdische Rasse die gesamten irdischen Streitkräfte vernichtend geschlagen hat und dabei auch alle Nuklearwaffen zerstören oder unbrauchbar machen konnte, beginnt nun die Versklavung der Menschheit. Die Außerirdischen geben den Menschen nur eine Wahl, sich entweder ganz der neuen Herrschaftsgewalt zu fügen und innerhalb von fünf Tagen auf andere Planeten im Universum als Sklaven deportiert zu werden, oder mit dem Planeten unterzugehen. Während das Gros der Menschheit sich in ihr Schicksal ergibt, plant der US-Präsident aus dem Untergrund einen letzten Angriff auf die Aggressoren. Ein Team aus US-Spezialkräften und skrupellosen Schurken plant mit einer Geheimwaffe einen alles vernichtenden Gegenschlag, der aber auch die Erde in ihre Bestandteile auflösen könnte...-> Alien Siege:Plötzlich sind sie da. Es ist ein Angriff aus dem Nichts. Die erste Begegnung mit Leben aus den Weiten des Weltalls ...und es sind keine friedfertigen Aliens, es ist eine Invasion! Als das erste außerirdische Raumschiff über Washington, D.C. auftaucht und außerirdische Kampfverbände Jagd auf Menschen machen, wird das Weiße Haus evakuiert. Doch der Hubschrauber des Präsidenten wird über Connecticut, in der Nähe einer Kleinstadt abgeschossen. Gejagt von Aliens, treffen der Präsident (Terry Woodberry) und die restlichen Überlebenden des Absturzes auf eine kleine Gruppe Widerstandskämpfer.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Feuerwehrmann Sam - Wild & Wasser Box DVD-Box
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Feuerwehrmann Sam - Wild & Wasser Box (inkl. "In Pontypandy wird's wild" & "Helden auf dem Wasser") Ob im Wasser oder an Land - Feuerwehrmann Sam behält stets einen kühlen Kopf und stürzt sich wagemutig in jede Rettungsaktion. So bleibt es in Pontypandy sicher und sauber. Inhalt: DVD 1 "In Pontypandy wird's wild¿ Besserwisser Boyce Bei einer großen Reinigungsaktion renkt sich Hauptfeuerwehrmann Steele den Rücken aus. Er kann sich nur noch auf einem Krückstock fortbewegen und braucht absolute Ruhe. Aber wer soll jetzt die Feuerwache leiten? Ausgerechnet Hauptbrandmeister Boyce kommt zur Vertretung. Er führt sich als Besserwisser auf, der nicht auf den Rat der anderen hören will. Doch das wird zu einem großen Problem, als Sam Sarah retten muss. Weil sie sich wieder auf ziemlichen Unfug von Norman einließ, sitzt sie jetzt auf einem Baum fest. Wird es Feuerwehrmann Sam tauch mit Boyce Hilfe gelingen, das kleine Mädchen aus ihrer misslichen Lage zu befreien? (Text: KiKA) Das Monster von Pontypandyness Sarah und James entdecken in der Ausstellung vom Bergsteiger-Erlebnispark seltsame Fotos. Moose erzählt Ihnen, dass es sich dabei um Bilder vom Pontypandyness-Monster handelt, das vor langer Zeit im Bergsee gesichtet worden sein soll. Damals kamen die Leute in Scharen von überall her, in der Hoffnung, einen Blick auf das Monster zu erhaschen. Das bringt Sarah auf eine geniale Idee. Endlich kann sie Gareth und seinem Zug mehr Fahrgäste verschaffen. Leider bringt ihre kleine Unwahrheit alle in große Gefahr... (Text: KiKA) König der Berge Sarah, James, Mandy und Norman wollen mit Trevor einen Abenteuerausflug auf den Pontypandy-Berg machen. Da aber Trevor zu erkältet ist, springen kurzerhand Moose und Tom als Bergführer ein. Beide haben unterschiedliche Methoden, sich in der Natur zu orientieren. Und beide wollen unbedingt beweisen, dass sie mit ihren Methoden Recht haben. Tom vertraut vollkommen auf die modernsten Hightech-Geräte, während Moose ein Trapper alter Schule ist, der die Himmelsrichtung am Moosbewuchs erkennen kann. In ihrem Ehrgeiz, diesen Wettstreit zu gewinnen, merken die beiden Sturköpfe gar nicht, wie sie die Gruppe in Gefahr bringen. Schließlich müssen die Kinder Feuerwehrmann Sam rufen, der als Einziger noch helfen kann. (Text: KiKA) Gefangen auf dem Leuchtturm Helen und Mike machen heute mit Mandy, Norman und Dilys ein Picknick am Leuchtturm von Pontypandy. Danach müssen Mandy und Norman aber schnellstens zurück nach Hause, um Mikes Van zu waschen, den sie beim Spielen mit Schlamm beschmutzt haben. Darauf hat Norman natürlich gar keine Lust. Und als alle die tolle Aussicht vom Leuchtturm aus genießen, lässt Norman heimlich die Tür ins Schloss fallen, sodass alle auf dem Turm gefangen sind. Alle stecken fest. Jetzt braucht er den Van nicht mehr waschen. Doch da hat Norman die Rechnung ohne Feuerwehrmann Sam gemacht ... (Text: KiKA) Schlauer als ein Fuchs Im Garten der Floods treibt ein Fuchs sein Unwesen. Als Tom und Moose davon erfahren, ziehen sie sofort los, um das Tier aufzuspüren. Aber die selbsternannten "wilden Männer von Pontypandy" sind längst nicht so geschickt, wie sie vorgeben. Schließlich kommen sie sogar in echte Bedrängnis, als sie in einem vermeintlichen Fuchsbau festsitzen. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen ... (Text: KiKA) DVD 2 "Helden auf dem Wasser¿ Mandy in Seenot Mandy darf zum ersten Mal allein mit dem Segelboot rausfahren. Sie ist gut vorbereitet, denn Charlie hat ihr alles gezeigt, was man als Seglerin wissen muss. Doch als mitten auf See plötzlich der Mast ihres Segelbootes bricht, muss Mandy zeigen, ob sie ihr Wissen auch umsetzen kann. Natürlich wird gleichzeitig eine Rettungsaktion der Feuerwehrtruppe gestartet. Doch leider hat Elvis das Rettungsboot Neptun bei der letzten Wartung nicht richtig repariert. Wird es trotzdem gelingen, Mandy aus ihrer Notlage zu befreien? (Text: KiKA) Dilys, die Seeplage Charlie fährt mit Mandy, Norman und Dilys auf See hinaus. Die beiden Kinder wollen heute ihr Angel-Abzeichen der Pontypandy-Pfadfinder machen. Aber weil Dilys so versessen darauf ist, dass ihr kleiner Norman der tollste Angler ist, macht sie eine Dummheit nach der anderen. Schließlich treibt Charlies Boot steuerlos aufs offene Meer hinaus. Und selbst Neptune, das Rettungsschlauchboot, mit dem Penny und Elvis eintreffen, bleibt von Dilys Tollpatschigkeit nicht verschont. So kann erst Sam die ganze Besatzung und seine Kollegen mit Toms Hubschrauber-Hilfe aus ihrer Seenot retten. (Text: KiKA) Brüder durch dick und dünn Feuerwehrmann Sam hilft heute seinem Bruder Charlie dabei, Reparaturen am Haus zu erledigen, die Gwendolyn ihm aufgetragen hat. Leider wird Sam aber doch in der Feuerwache gebraucht. Charlie hat aber allein gar keine Lust auf die Hausarbeiten. Da kommen ihm seine Kinder und ihre Freunde wie gerufen. Sie möchten mit ihm aufs Meer fahren, um die Meereswelt zu erkunden. Charlie wittert schon den größten Fang seines Lebens und hat sogar Glück. Doch sein Boot ist für diese Menge Fisch einfach nicht geschaffen. Es droht zu kentern und Charlie und die Kinder geraten in äußerste Not. (Text: KiKA) Lily ist verschwunden Frau Chen macht mit Lily, Norman, Mandy, Sarah und James ein Picknick am Strand. Und auch die gesamte Belegschaft der Feuerwache kommt dazu. Bis auf Elvis. Er hat beim Streichholzziehen verloren und muss auf die Feuerwache aufpassen. Doch das ist nicht so wild. So kann er wenigstens seine Lieder in Ruhe aufnehmen. Am Strand ist Norman derweil genervt von der kleinen Lily. Sie stört ihn beim Sandburgenbauen. Er will sie loswerden und lockt sie deshalb auf eine Sandburg. Doch dann kommt die Flut und Lily bleibt hilflos und allein zurück. Elvis, der Schnuffi mit seinen Gesangseinlagen nicht stören möchte, zieht sich aus der Zentrale zurück. Allerdings kann er so den eingehenden Notruf nicht mehr entgegennehmen. (Text: KiKA) Auf, auf und davon! Frau Chen will mit den Kindern das chinesische Neujahrsfest feiern. Dazu bemalen sie federleichte Papier-Lampions, die man mit einer brennenden Kerze bestückt in den Nachthimmel aufsteigen lässt. Dass im Umgang mit diesem fliegenden Feuer gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind, versteht sich eigentlich von selbst. Nur Norman begreift wieder einmal nicht, dass seine Ungeduld ihn selbst und alle anderen in große Gefahr bringt. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen... (Text: KiKA)

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Feuerwehrmann Sam - Wild & Wasser Box DVD-Box
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Feuerwehrmann Sam - Wild & Wasser Box (inkl. "In Pontypandy wird's wild" & "Helden auf dem Wasser") Ob im Wasser oder an Land - Feuerwehrmann Sam behält stets einen kühlen Kopf und stürzt sich wagemutig in jede Rettungsaktion. So bleibt es in Pontypandy sicher und sauber. Inhalt: DVD 1 "In Pontypandy wird's wild¿ Besserwisser Boyce Bei einer großen Reinigungsaktion renkt sich Hauptfeuerwehrmann Steele den Rücken aus. Er kann sich nur noch auf einem Krückstock fortbewegen und braucht absolute Ruhe. Aber wer soll jetzt die Feuerwache leiten? Ausgerechnet Hauptbrandmeister Boyce kommt zur Vertretung. Er führt sich als Besserwisser auf, der nicht auf den Rat der anderen hören will. Doch das wird zu einem großen Problem, als Sam Sarah retten muss. Weil sie sich wieder auf ziemlichen Unfug von Norman einließ, sitzt sie jetzt auf einem Baum fest. Wird es Feuerwehrmann Sam tauch mit Boyce Hilfe gelingen, das kleine Mädchen aus ihrer misslichen Lage zu befreien? (Text: KiKA) Das Monster von Pontypandyness Sarah und James entdecken in der Ausstellung vom Bergsteiger-Erlebnispark seltsame Fotos. Moose erzählt Ihnen, dass es sich dabei um Bilder vom Pontypandyness-Monster handelt, das vor langer Zeit im Bergsee gesichtet worden sein soll. Damals kamen die Leute in Scharen von überall her, in der Hoffnung, einen Blick auf das Monster zu erhaschen. Das bringt Sarah auf eine geniale Idee. Endlich kann sie Gareth und seinem Zug mehr Fahrgäste verschaffen. Leider bringt ihre kleine Unwahrheit alle in große Gefahr... (Text: KiKA) König der Berge Sarah, James, Mandy und Norman wollen mit Trevor einen Abenteuerausflug auf den Pontypandy-Berg machen. Da aber Trevor zu erkältet ist, springen kurzerhand Moose und Tom als Bergführer ein. Beide haben unterschiedliche Methoden, sich in der Natur zu orientieren. Und beide wollen unbedingt beweisen, dass sie mit ihren Methoden Recht haben. Tom vertraut vollkommen auf die modernsten Hightech-Geräte, während Moose ein Trapper alter Schule ist, der die Himmelsrichtung am Moosbewuchs erkennen kann. In ihrem Ehrgeiz, diesen Wettstreit zu gewinnen, merken die beiden Sturköpfe gar nicht, wie sie die Gruppe in Gefahr bringen. Schließlich müssen die Kinder Feuerwehrmann Sam rufen, der als Einziger noch helfen kann. (Text: KiKA) Gefangen auf dem Leuchtturm Helen und Mike machen heute mit Mandy, Norman und Dilys ein Picknick am Leuchtturm von Pontypandy. Danach müssen Mandy und Norman aber schnellstens zurück nach Hause, um Mikes Van zu waschen, den sie beim Spielen mit Schlamm beschmutzt haben. Darauf hat Norman natürlich gar keine Lust. Und als alle die tolle Aussicht vom Leuchtturm aus genießen, lässt Norman heimlich die Tür ins Schloss fallen, sodass alle auf dem Turm gefangen sind. Alle stecken fest. Jetzt braucht er den Van nicht mehr waschen. Doch da hat Norman die Rechnung ohne Feuerwehrmann Sam gemacht ... (Text: KiKA) Schlauer als ein Fuchs Im Garten der Floods treibt ein Fuchs sein Unwesen. Als Tom und Moose davon erfahren, ziehen sie sofort los, um das Tier aufzuspüren. Aber die selbsternannten "wilden Männer von Pontypandy" sind längst nicht so geschickt, wie sie vorgeben. Schließlich kommen sie sogar in echte Bedrängnis, als sie in einem vermeintlichen Fuchsbau festsitzen. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen ... (Text: KiKA) DVD 2 "Helden auf dem Wasser¿ Mandy in Seenot Mandy darf zum ersten Mal allein mit dem Segelboot rausfahren. Sie ist gut vorbereitet, denn Charlie hat ihr alles gezeigt, was man als Seglerin wissen muss. Doch als mitten auf See plötzlich der Mast ihres Segelbootes bricht, muss Mandy zeigen, ob sie ihr Wissen auch umsetzen kann. Natürlich wird gleichzeitig eine Rettungsaktion der Feuerwehrtruppe gestartet. Doch leider hat Elvis das Rettungsboot Neptun bei der letzten Wartung nicht richtig repariert. Wird es trotzdem gelingen, Mandy aus ihrer Notlage zu befreien? (Text: KiKA) Dilys, die Seeplage Charlie fährt mit Mandy, Norman und Dilys auf See hinaus. Die beiden Kinder wollen heute ihr Angel-Abzeichen der Pontypandy-Pfadfinder machen. Aber weil Dilys so versessen darauf ist, dass ihr kleiner Norman der tollste Angler ist, macht sie eine Dummheit nach der anderen. Schließlich treibt Charlies Boot steuerlos aufs offene Meer hinaus. Und selbst Neptune, das Rettungsschlauchboot, mit dem Penny und Elvis eintreffen, bleibt von Dilys Tollpatschigkeit nicht verschont. So kann erst Sam die ganze Besatzung und seine Kollegen mit Toms Hubschrauber-Hilfe aus ihrer Seenot retten. (Text: KiKA) Brüder durch dick und dünn Feuerwehrmann Sam hilft heute seinem Bruder Charlie dabei, Reparaturen am Haus zu erledigen, die Gwendolyn ihm aufgetragen hat. Leider wird Sam aber doch in der Feuerwache gebraucht. Charlie hat aber allein gar keine Lust auf die Hausarbeiten. Da kommen ihm seine Kinder und ihre Freunde wie gerufen. Sie möchten mit ihm aufs Meer fahren, um die Meereswelt zu erkunden. Charlie wittert schon den größten Fang seines Lebens und hat sogar Glück. Doch sein Boot ist für diese Menge Fisch einfach nicht geschaffen. Es droht zu kentern und Charlie und die Kinder geraten in äußerste Not. (Text: KiKA) Lily ist verschwunden Frau Chen macht mit Lily, Norman, Mandy, Sarah und James ein Picknick am Strand. Und auch die gesamte Belegschaft der Feuerwache kommt dazu. Bis auf Elvis. Er hat beim Streichholzziehen verloren und muss auf die Feuerwache aufpassen. Doch das ist nicht so wild. So kann er wenigstens seine Lieder in Ruhe aufnehmen. Am Strand ist Norman derweil genervt von der kleinen Lily. Sie stört ihn beim Sandburgenbauen. Er will sie loswerden und lockt sie deshalb auf eine Sandburg. Doch dann kommt die Flut und Lily bleibt hilflos und allein zurück. Elvis, der Schnuffi mit seinen Gesangseinlagen nicht stören möchte, zieht sich aus der Zentrale zurück. Allerdings kann er so den eingehenden Notruf nicht mehr entgegennehmen. (Text: KiKA) Auf, auf und davon! Frau Chen will mit den Kindern das chinesische Neujahrsfest feiern. Dazu bemalen sie federleichte Papier-Lampions, die man mit einer brennenden Kerze bestückt in den Nachthimmel aufsteigen lässt. Dass im Umgang mit diesem fliegenden Feuer gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind, versteht sich eigentlich von selbst. Nur Norman begreift wieder einmal nicht, dass seine Ungeduld ihn selbst und alle anderen in große Gefahr bringt. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen... (Text: KiKA)

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot